Di, 17. Oktober 2017

Patrick & Miley

18.11.2014 08:24

Schwarzenegger-Familie entsetzt über junge Liebe

Die Familie von Arnold Schwarzeneggers Sohn Patrick soll "völlig entsetzt" über seine Liebesbeziehung mit dem skandalösen Popsternchen Miley Cyrus sein.

Die steirische Eiche soll Fragen nach der Verbindung seines Sohnes mit versteinerter Miene unbeantwortet lassen. Seine Ex-Frau Maria Shriver reagiert Insidern zufolge ebenfalls mehr oder weniger allergisch auf die Freundin ihres Sohnes, der seine bisher heimliche Liebe am vergangenen Donnerstag mit einem leidenschaftlichen Kuss während eines Football-Spiels öffentlich gemacht hatte.

Auch in seinen Schwestern findet der 21-Jährige angeblich keine Befürworterinnen seiner Liebe zum ehemaligen "Hannah Montana"-Kinderstar (21). "Patricks Schwestern sind auch Anti-Miley. Sie glauben, dass sie einen sehr schlechten Einfluss auf ihn haben wird. Ihm ist es aber egal", plauderte ein Vertrauer aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden