Mo, 11. Dezember 2017

"Krone"-Interview

17.11.2014 16:47

Christoph Waltz über Bond-Gerüchte

Die Gerüchteküche mag noch so brodeln, der Oscarpreisträger kann jedoch nicht bestätigen, dass er der nächste Bond-Bösewicht ist: "Nein, kann ich wirklich nicht. Das Ganze ist seltsam. Die britische Presse mischt da auf, und auf einmal wird es als gelüftetes Geheimnis verkauft. Ich habe keine Ahnung, was da abgeht", sagt Christoph Waltz beim Interview zu Tim Burtons "Big Eyes" in Los Angeles.

Was nicht wie ein klares Dementi klingt, aber für Vertragsverhandlungen großer Filme – ganz gleich welcher – völlig normal ist. Denn es gilt als ungeschriebenes Gesetz, dass weder Schauspieler noch Regisseure über Projekte sprechen dürfen, bevor sie ihre Unterschrift unter den Vertrag setzen. Natürlich wäre er interessiert, sagt er: "Wenn es eine gute Rolle in einer guten Story ist, absolut. Wenn nicht, dann ist es mir gleich, ob es sich um einen Bond- oder irgendeinen anderen Film handelt. Aber ich will hier nicht spekulieren, denn es gibt keine Basis dafür."

Über ein weiteres Gerücht muss er lachen: Er habe pikiert reagiert, als Talkshowmann Jimmy Kimmel eine uralte "Am dam des"-Folge mit dem blutjungen singenden Schauspieler ausgrub, die seit Jahren ein YouTube-Hit ist. Alles Quatsch, er hat schließlich mehr Humor: "Aber allerweil!", lacht er im besten Wienerisch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden