So, 19. November 2017

ATP-Finale abgesagt

16.11.2014 22:27

Federer verletzt! Nun wackelt auch Daviscup-Finale

Riesenenttäuschung für die 18.000 Zuschauer in der O2-Arena in London und Millionen vor den TV-Geräten: Roger Federer hat das Endspiel des ATP-World-Tour-Finales am Sonntag kurz vor Beginn wegen einer Rückenverletzung absagen müssen. "Ich bin leider nicht spielfähig", sagte der Schweizer in London gegen den Serben Novak Djokovic, der nun zum vierten Mal Champion des Saisonabschluss-Turniers ist. Und auch sein Einsatz beim Daviscup-Finale wackelt.

Federer hatte sich am Samstag nach einem Marathon-Match gegen seinen Landsmann Stan Wawrinka für den Showdown gegen Djokovic qualifiziert und dabei vier Matchbälle abgewehrt. Danach hatte der 33-Jährige aber über Rückenprobleme geklagt. "Ich hoffe, ihr versteht, dass ich persönlich herauskommen wollte und mich dafür zu entschuldigen, dass ich nicht spielen kann. Ich kann ohne fitten Rücken auf diesem Level nicht bestehen", sagte Federer zu den Fans.

Das Risiko einer schwereren Verletzung war zu groß
Er habe alles versucht, sich am Vorabend und im Lauf des Tages behandeln lassen und auch Schmerzmittel eingenommen, das Risiko, eine Verletzung zu riskieren, sei aber auch in Anbetracht seines Alters zu groß gewesen.

Djokovic kam selbst dann aber nicht nur zur Pokalübergabe auf den Platz, Lokalmatador Andy Murray hatte sich kurzfristig bereit erklärt, eine Exhibition für einen Satz zu bestreiten. "Natürlich wollte ich so nicht gewinnen. Es tut mir sehr leid für Roger. Ich kenne ihn sehr lange. Seit 10 Jahren waren Rafa und Roger meine größten Gegner, sie geben immer 100 Prozent. Wenn er gekonnt hätte, hätte er gespielt", erklärte Djokovic auf dem Platz. Auch Djokovic entschuldigte sich für den Ausfall beim Publikum. "Das ist das erste Mal in der Geschichte, dass wir so etwas haben."

Federer sprach mit Djokovic
Und Novak Djokovic stellte später fest, dass Federer jetzt auch für das Davis-Cup-Finale fraglich wäre. Der Serbe habe nach der Absage für das Finale mit Federer gesprochen. "Ich habe von der Aufgabe während des Doppels erfahren, während ich mich vorbereitet habe", erklärte der Weltranglisten-Erste. "Ich habe mit ihm dann gesprochen. Für den Davis Cup weiß er es selbst nicht. Da gibt es ein Fragezeichen", sagte Djokovic. Der Serbe glaubt jedenfalls nicht, dass Federer abgesagt hat, um Kräfte für den Länderkampf zu sparen. "Nach einem Grand-Slam-Finale ist dieses Endspiel hier das wichtigste Match der Saison."

Durch Federers Verzicht konnte erstmals in der Geschichte des seit 1970 ausgetragenen Masters ein Spieler nicht zum Finale antreten. Federer sagte erst zum dritten Mal in seiner Karriere, in der er bisher nicht weniger als 1.221 Spiele bestritt, für eine Partie ab. 2008 hatte der 17-fache Major-Sieger in Paris-Bercy auf das Viertelfinale gegen James Blake (USA) verzichtet, 2012 gab er für das Doha-Halbfinale gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga w.o.

Die Endspiele des Saison-Abschluss-Turniers der ATP seit 2003:

2003 (Houston): Roger Federer (SUI) - Andre Agassi (USA) 6:3, 6:0, 6:4.
2004 (Houston): Federer - Lleyton Hewitt (AUS) 6:3, 6:2.
2005 (Shanghai): David Nalbandian (ARG) - Federer 6:7, 6:7, 6:2, 6:1, 7:6.
2006 (Shanghai): Federer - James Blake (USA) 6:0, 6:3, 6:4.
2007 (Shanghai): Federer - David Ferrer (ESP) 6:2, 6:3, 6:2.
2008 (Shanghai): Novak Djokovic (SRB) - Nikolaj Dawydenko (RUS) 6:1, 7:5.
2009 (London): Dawydenko - Juan Martin del Potro (ARG) 6:3, 6:4.
2010 (London): Federer - Rafael Nadal (ESP) 6:3, 3:6, 6:1.
2011 (London): Federer - Jo-Wilfried Tsonga (FRA) 6:3, 6:7 (6), 6:3.
2012 (London): Djokovic - Federer 7:6 (6), 7:5.
2013 (London): Djokovic - Nadal 6:3, 6:4.
2014 (London): Djokovic - Federer w.o.

Rekordsieger: Federer 6 Titel vor Pete Sampras (USA) und Ivan Lendl (CZE/USA) je 5 - Djokovic und Ilie Nastase (ROM) je 4.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden