Di, 24. Oktober 2017

Helfen auch Sie!

14.11.2014 09:18

Tiere sagen Danke – „Mina“

"Mina" verbrachte ihre ersten zwei Jahre eingesperrt mit 46 anderen Hunden in einem Haus in Thiersee in Tirol. Als im Februar 2014 die Behörden das Haus räumten, kam Mina ins Tierheim Wörgl.

Dort erfuhr sie, wie es ist, regelmäßig gefüttert zu werden, was Halsband und Leine sind und wie toll Spazierengehen sich anfühlt. Als die Ötztalerin Nadine Kneisl das Tierheim betrat und sich nach den "Thiersee-Hunden" erkundigte, fiel ihr Blick auf die sensible "Mina". Viele ruhige Kennenlernbesuche folgten. Den Sommer verbrachte Mina auf der Alm von Nadines Großeltern - nun bei Nadine, die extra in eine Wohnung mit Garten zog.

Auch wir sagen DANKE für Ihre Spende!
Verein "Freunde der Tierecke", IBAN: AT 936 000 0000 9211 1811, BIC: OPSKATWW oder einfach bequem per SMS - Informationen dazu finden Sie HIER.

Ohne Ihre Spende hätten wir nicht helfen können. Es dankt Ihnen auch im Namen der geretteten Tiere herzlichst Ihre

Maggie Entenfellner

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).