Di, 17. Oktober 2017

Ernst gemeint:

12.11.2014 15:31

Neues „Mahü“-Video sorgt für Aufregung

Warum Satire und Realität bei den Erklärungsversuchen der neuen "Mahü" kaum noch zu unterscheiden sind.

Julia hat ein Auto. Sie biegt in die Mariahilfer Straße ein. Und Julia muss dumm wie Stroh sein. Zumindest suggeriert genau das jetzt der neueste Werbe-Coup für die erst halb fertige Fußgänger-, Begegnungs- und Radraser-Zone auf der Mariahilfer Straße: Die Straßenbauabteilung des grünen Verkehrsressorts hat sich ein 1,42 Minuten langes Zeichentrick-Video basteln lassen, das – Achtung, KEIN Scherz – die Benutzung der neuen Mahü erklären soll.

Und das Fräulein Julia mit den roten Haaren gibt in dem Streifen das kleine Dummchen am Steuer. "Zeichentrick-Julia kommt nicht eben als selbstbewusste Wienerin rüber", wird dazu bereits auf den Rathausgängen kommentiert. Beim Blick auf das Video am iPhone wird dann wieder laut gelacht – ganz besonders an jener Stelle, an der der Sprecher die Begegnungszone als "eine neue Welt" für Julia bezeichnet: "Bravo, das ist ja besser als jede Satire."

Korrekt. Das tatsächlich ernst gemeinte Comic-Video samt Steinzeit-Frauenbild ist sogar noch etwas amüsanter als die "180-seitige Gebrauchsanweisung für die neue Mariahilfer Straße" – die hatten ja die Satire-Profis von der "Tagespresse" nur erfunden.

PS: Das Kurzfilmchen von Julia und ihrem "Mahü"-Abenteuer kostete die Magistratsabteilung 28 exakt 8.850 € oder 86,76 Euro pro Sekunde. Also Peanuts bei Fuzo-Kosten von 26 Millionen Euro. Oder?

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden