Mi, 22. November 2017

Alleine gelassen

12.11.2014 09:03

Ziegenbock in Oberösterreich vor dem Tod gerettet

Ein herrenloser Ziegenbock konnte am Dienstag in Oberösterreich gerettet werden: Nachdem der Tierhalter den behördlichen Auftrag bekommen hatte, sämtliche Stallgebäude und Unterstände abzureißen, überließ er zwei Ziegen einfach sich selbst. Nach Hinweis engagierter Tierfreunde konnte das Tierheim Schabenreith den Bock einfangen und in Sicherheit bringen.

Die zwei Ziegen hielten sich ohne Aufsicht und Versorgung auf einem nicht eingezäunten Gelände im Bezirk Wels-Land auf. Eines der beiden Tiere war nach kurzer Zeit verschwunden und konnte bisher nicht gefunden werden. Der verbliebene Ziegenbock wurde zwar von Tierfreunden gefüttert, konnte allerdings nicht eingefangen werden.

Ein neues Leben für "Celentano"
Nach einem Hilferuf aufmerksamer Büger rückte Tierheimleiter Harald Hofner zum Einsatz aus: "Dank der Mithilfe eines fachkundigen Tierarztes konnte der Bock am Dienstag mittels Betäubungsgewehr gefangen und geborgen werden. Der Ziegenbock wurde kastriert und in das Tierparadies Schabenreith überstellt." Für "Celentano", wie der Vierbeiner getauft wurde, beginnt nun ein neues Leben in Steinbach am Ziehberg.

Auch in Wien Ziege eingefangen
"Es dauert noch etwas, bis Celentano auf die Weide zu seinen Artgenossen kann, doch die Schaf- und Ziegenherde wird auch diesen Neuankömmling herzlich in ihrem Kreis aufnehmen", ist sich Hofner sicher. Und auch in Wien wurde am Dienstag eine Ziege gerettet: Das Tier hatte sich in den 21. Bezirk verirrt und konnte von der Polizei unverletzt eingefangen und von der Tierrettung des Wiener Tierschutzvereins abgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).