Fr, 20. Oktober 2017

Microsoft-Chef

12.11.2014 08:54

Nadella: „Windows 10 ist fundamentaler Sprung“

Mit Windows 10 will Microsoft einen Neuanfang starten: "Windows 10 ist nicht einfach ein neues Betriebssystem, sondern ein fundamentaler Sprung in eine neue Generation", sagte Microsoft-Chef Satya Nadella am Dienstag in Berlin. Damit wolle Microsoft nicht nur eine einheitliche Oberfläche auf alle Geräte bringen, sondern auch eine jeweils angepasste Nutzung ermöglichen - von der Xbox bis zu PCs, Smartphones und Tablets.

Das Ende September erstmals vorgestellte Windows 10 steht aktuell für fortgeschrittene Anwender als "Technical Preview" zum Download bereit. Für kommendes Frühjahr ist eine öffentliche Beta angekündigt, die finale Version dürfte dann vorrausichtlich im Sommer oder Herbst folgen. Windows 10 wird unter anderem das vertraute Startmenü zurückbringen und damit auch die Möglichkeit, direkt auf wichtige Elemente zuzugreifen.

Das System erkennt zudem automatisch, auf welchem Gerätetyp das System läuft, und wählt dazu passend die Oberfläche aus: auf dem Stand-PC etwa den klassischen Desktop und auf dem Tablet die neue Kachel-Oberfläche. Insbesondere eingesessene PC-Nutzer hatten zum Start von Windows 8 kritisiert, dass sie nicht direkt in die gewohnte Desktop-Ansicht booten konnten und bei diversen Anwendungen immer wieder zurück auf die neue Kachel-Oberfläche geworfen wurden.

Die nächste Windows-Generation bringt außerdem eine einheitliche App-Plattform für Entwickler sowie einen einheitlichen App-Store. Dies soll es Entwicklern erleichtern, künftig nur eine einzige Anwendung für die verschiedenen Gerätetypen zu schreiben und zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).