Mi, 22. November 2017

Da wölbt sich was

10.11.2014 11:21

Herzogin Kate: Das Babybäuchlein wächst

Herzogin Catherine hat sich nach ihrer wochenlangen Schwangerschaftsübelkeit offensichtlich endlich erholt und sich daher am Wochenende bei einem öffentlichen Auftritt in Wales gezeigt. Und da schau her, da wölbte sich doch was unter dem hellblauen Mantel der 32-Jährigen.

Die ersten vier Monate ihrer zweiten Schwangerschaft litt Kate an extremer Morgenübelkeit und musste daher alle Termine absagen. Mittlerweile geht es der Herzogin besser - und sie lässt jetzt alle an ihrem Babyglück teilhaben.

Am Wochenende besuchte sie gemeinsam mit Prinz William in Cardiff die Einsatzkräfte und anschließend ein Rugby-Spiel zwischen Wales und Neuseeland. Dabei präsentierte Kate ihr Mini-Bäuchlein, das sich inzwischen schon deutlich unter ihrem hellblauen Wollmantel abzeichnet und auf das sie immer wieder schützend ihre Hände legte.

Ob sich George schon auf sein Geschwisterl freut? US-Medien wollen ja herausgefunden haben, dass der zweite Nachwuchs der royalen Familie ein Mäderl wird. Ausgeplaudert hat das - wie schon die Neuigkeiten von Kates erster und zweiter Schwangerschaft - Jessica Hay: "Sie wollten sich ursprünglich überraschen lassen und bis zur Geburt warten, um das Geschlecht des Babys zu erfahren. Aber durch ihre Erfahrung mit George konnten sie es leicht auf den unterschiedlichen Bildern erkennen", zitierte der "National Enquirer" die ehemalige Schulkollegin der Herzogin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden