Fr, 17. November 2017

Tennis-Showdown

09.11.2014 22:59

Federer und Nishikori starten mit Siegen in Finals

Mitfavorit Roger Federer ist erfolgreich in die mit 6,5 Millionen Dollar dotierten ATP-World-Tour-Finals gestartet. Der Weltranglisten-Zweite aus der Schweiz setzte sich am Sonntagabend in London gegen den kanadischen WM-Debütanten Milos Raonic mit 6:1, 7:6 (7:0) durch. Federer benötigte 1:28 Stunden für seinen Sieg. Auch der Japaner Kei Nishikori gewann sein Auftaktspiel. Er besiegte Andy Murray mit 6:4, 6:4.

Der 33-Jährige Roger Federer kann Novak Djokovic noch von Platz eins der Weltrangliste verdrängen. Dafür muss der Rekord-Grand-Slam-Sieger aber weit kommen und zudem auf ein frühes Aus des Serben hoffen. Djokovic beginnt am Montag gegen den kroatischen US-Open-Champion Marin Cilic.

Andy Murray war nach seiner Pleite gegen Nishikori sauer: "Ich muss einfach versuchen, das heute zu vergessen, morgen an ein paar Dingen arbeiten und Dienstag besser spielen", sagte der Wien-Sieger, der zuletzt in überragender Form gespielt hatte. Nishikori war überwältigt von der Größe des Stadions und der Menge der Leute. "Als ich ins Stadion ging, war ich nervös, aber auch aufgeregt, vor all den Leuten zu spielen. Ich war wirklich glücklich, dass ich in dieser Situation gutes Tennis gespielt habe."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden