Do, 23. November 2017

Auch Bruder gewinnt

09.11.2014 15:58

Marquez schreibt mit Sieg in Valencia Geschichte

Das Finale der Motorrad-Weltmeisterschaft endete mit Marquez-Festspielen: Marc Marquez holte sich in der MotoGP mit dem 13. Sieg einen Rekord, sein jüngerer Bruder Alex wurde Moto3-Champion. Marc Marquez verwies den neunfachen Champion Valentino Rossi aus Italien und seinen Honda-Teamkollegen Daniel Pedrosa aus Spanien auf die Plätze.

Der 21-Jährige führte von der elften Runde an und hatte am Ende 3,516 Sekunden Vorsprung auf Rossi, der von der Pole Position aus gestartet war. Der Italiener sicherte sich den zweiten Platz in der Weltmeisterschaft hinter Marquez und vor Jorge Lorenzo, der das Rennen nach falscher Reifenwahl aufgab. In der Erwartung von Regen entschloss sich der Spanier, einen neuen Satz aufzuziehen, schließlich fielen aber nur ein paar wenige Tropfen.

"Kleiner" Marquez holt sich Titel in Moto2-Klasse
Für die Familie Marquez gab es an diesem Wochenende noch mehr Grund zum Jubeln. Alex Marquez hatte zuvor mit seinem Erfolg für ein Novum in der 73-jährigen Geschichte der Motorrad-Weltmeisterschaft gesorgt. Zum ersten Mal holte sich ein Geschwisterpaar in einem Jahr zwei WM-Titel.

Dem jüngeren Bruder von Marc reichte dazu ein dritter Rang beim Finale. Sein härtester Titelrivale, der Australier Jack Miller, holte zwar seinen fünften Saisonsieg, ihm fehlten am Ende aber zwei Zähler zum Gesamterfolg. Zweiter in Valencia wurde der Spanier Isaac Vinales.

In der Moto2-Kategorie durfte sich der Schweizer Thomas Lüthi über seinen neunten Saisonsieg freuen, der zugleich auch der bisher glücklichste seiner Karriere war. Denn der 28-jährige überholte Weltmeister Esteve Rabat erst auf den letzten Metern, weil diesem der Sprit ausging. Dritter wurde Johann Zarco aus Frankreich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden