Sa, 18. November 2017

Zukunft bei McLaren?

08.11.2014 13:32

Fernando Alonso: „Es gibt ein Leben nach Ferrari“

Fernando Alonso hat die Spekulationen über seinen Abschied nach dieser Formel-1-Saison von Ferrari angeheizt. "Es gibt ein Leben nach Ferrari, Felipe Massa ist das Beispiel", sagte der ehemalige Weltmeister bei einer Sponsorenveranstaltung in Sao Paulo. Seit Wochen kursieren Meldungen, der Spanier wechsle in der kommenden Saison zu McLaren.

Für das britische Team fuhr er 2007 schon einmal, schied aber nach nur einer Saison im Streit. Alonso sagte vor dem Großen Preis von Brasilien am Sonntag laut mehrerer spanischer Medien: "Mal schauen, was passiert. Es ist schwierig. Ich muss überlegen, ob ich gehe oder nicht."

"Ich habe keine Deadline"
In Sao Paulo hatte er auch ein Ultimatum von McLaren-Teamchef Eric Boullier zurückgewiesen. Boullier hatte gefordert, dass zwischen den Rennen in Brasilien und Abu Dhabi eine Entscheidung fallen müsse: "Ich habe keine Deadline."

Längst gilt als klar, dass Ex-Weltmeister Sebastian Vettel von 2015 an für Ferrari fährt. Der Deutsche hatte in Japan seinen Abschied von Red Bull bekanntgegeben. Solange die Personalie Alonso bei der Scuderia aber noch nicht gelöst ist, kann Vettels Verpflichtung nicht offiziell mitgeteilt werden. Alonsos ehemaliger Teamkollege Massa musste Ferrari im Vorjahr Richtung Williams verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden