So, 17. Dezember 2017

Bäuchlein-Posting

07.11.2014 09:52

Heidi Klum: Ist sie etwa schwanger?

Gibt's bei Heidi Klum und Vito Schnabel etwa bald Nachwuchs? Die 41-Jährige stellte jetzt ein Foto auf Instagram, auf dem sie ein kleines Bäuchlein in die Kamera hält. Die Gerüchteküche brodelt.

Mit ihrem neuesten Instagram-Foto sorgt Heidi Klum derzeit für Verwirrung. Auf dem Bild hält das Model liebevoll sein kleines Bäuchlein. Geste und Mini-Kugel schüren die Gerüchte an: Erwartet Klum etwa Baby Nummer fünf - und das mit ihrem Liebsten Vito Schnabel?

Doch Heidi Klum gibt Entwarnung. Denn der vermeintliche Babybauch ist nichts anderes, als ein gut gefüllter Magen. Bei ihrer Mama zu Hause in Deutschland gab's nämlich eine riesige Portion Knödel, wie die 41-Jährige mit einem anderem Bild verrät. "Sieben Klöße später... pappsatt!", löst Heidi das Rätsel um die kleine Kugel schließlich auf.

Wer sich jetzt also schon auf Nachwuchs im Hause Klum-Schnabel gefreut hat, wird sich wohl noch ein bisschen gedulden müssen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden