Mo, 20. November 2017

Mit Reizgas gestoppt

05.11.2014 15:14

Wienerin legt Teenie-Einbrecherin das Handwerk

Einer dreisten Einbrecherin hat eine Wiener Krankenschwester am Dienstagabend selbst das Handwerk gelegt. Als sie merkwürdige Geräusche in der Wohnung hörte, zückte die 44-Jährige den Pfefferspray, setzte die Täterin - die sich als erst 16 Jahre alter Teenager herausstellte - außer Gefecht und hielt die Jugendliche bis zum Eintreffen der Polizei fest. Ihre Komplizin konnte entkommen.

Dämmerungseinbrecher - sie haben aktuell Hochsaison - sind im Normalfall gut organisiert. Doch dieses jugendliche Duo ging ziemlich dilettantisch ans Werk. Zwei junge Frauen hatten sich am späten Dienstagnachmittag eine Erdgeschoß-Wohnung in der Montigasse in Wien-Hernals als Ziel auserkoren. Eine von ihnen - sie ist zarte 16 Jahre alt - stieg durch ein Fenster ein, ihre Komplizin stand indes auf der Straße Schmiere.

Was das Duo allerdings nicht ahnte: Die Wohnungsinhaberin sowie deren Sohn waren zum Tatzeitpunkt zu Hause. Als sie sonderbare Geräusche in einem Nebenzimmer wahrnahm, schaltete die gelernte Krankenschwester jedenfalls blitzschnell. Sie griff zum Pfefferspray und füllte besagten Raum mit dem Reizgas.

Die 16-Jährige wollte durch das Fenster entkommen, doch das Einbruchsopfer kaufte ihr die Schneid ab. Die Krankenschwester bekam die Einbrecherin an der Wade zu fassen und hielt sie - ihr geschockter Sohn hatte in der Zwischenzeit die Polizei verständigt - bis zum Eintreffen der Beamten fest. Diese konnten bei der Jugendlichen Schmuck und andere Wertgegenstände, die das Mädchen zuvor an sich gebracht hatte, sicherstellen. Die feige Komplizin gab in der Zwischenzeit Fersengeld...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden