Do, 23. November 2017

Hündin verendet

06.11.2014 10:17

Überhitzter Föhn führte zu Brand in Blockhütte

Nach dem Brand einer Blockhütte am Dienstagabend im Burgenland ist die Ursache für das Feuer geklärt: Wie bereits vermutet, war ein überhitzter Föhn, den die 71-jährige Besitzerin des Hauses vor Ausbruch der Flammen auf eine Anrichte gelegt hatte, dafür verantwortlich. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro. Traurige Gewissheit ist zudem, dass die verschwundene Malteserhündin "Arabella" in den Flammen verendet ist.

Nachbarn hatten die Pensionistin alarmiert, nachdem sie starken Qualm aus der Blockhütte in Neufeld an der Leitha dringen sahen. Die 71-Jährige konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und verständigte im Freien die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Blockhaus bereits in Vollbrand, ein in der Nähe abgestelltes Auto wurde vom Feuer beschädigt. Gegen 21.30 Uhr waren die Flammen gelöscht.

Überhitzter Föhn setzte Anrichte in Brand
Die Betroffene erzählte der Polizei, dass sie sich kurz bevor das Feuer in dem Haus ausbrach, die Haare geföhnt hatte. Den Föhn habe sie danach im Gästezimmer auf einer Anrichte abgelegt. Dieser dürfte aufgrund von Überhitzung die Kommode in Brand gesetzt haben, während sich die Pensionistin im Wohnzimmer aufhielt.

Von Malteserhündin "Arabella" fehlte nach dem Löscheinsatz zunächst jede Spur. Die Hoffnung, der Vierbeiner sei nach Ausbruch des Feuers verschreckt davongerannt, erfüllte sich leider nicht: Im Zuge der Begehung der Brandruine stießen die Einsatzkräfte auf die tote Hündin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden