Di, 24. Oktober 2017

"Bewaffneter" im Bus

03.11.2014 16:50

Öffi-Lenker: „Es war ein komisches Gefühl“

Dobrivoje M. ist 46 Jahre alt und bereits neun Jahre im Job - was er jedoch vor Kurzem erlebt hat, wird er wohl nicht so schnell vergessen: Einer seiner Fahrgäste verschanzte sich mit einem Gewehr in seinem Bus. Was der Mann vorhatte, wusste vorerst niemand. Der Busfahrer blieb ruhig - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Es war ein Freitag Ende Oktober, als der Fahrer eines Geldtransporters Alarm schlug, nachdem er einen mit Gewehr bewaffneten Mann in dem vorbeifahrenden 35A in Wien-Döbling sah. Die Polizeispezialeinheit WEGA rückte aus, Dobrivoje M. bekam vorerst lediglich die Information, die Polizei warte in der nächsten Haltestelle und er solle Ruhe bewahren. "Mir ist das komisch vorgekommen und hab angehalten und noch einmal mit dem Handy angerufen in der Zentrale."

Erst da erfuhr der 46-Jährige, dass sich ein Mann mit Gewehr in seinem Bus befindet. Dobrivoje M. täuschte sofort eine Panne vor. Was er empfunden hat, ließ er sich nicht anmerken: "Es war ein komisches Gefühl, du denkst, es wird eh nix passieren. Aber es kann alles sein." Der Täter hatte schließlich lediglich ein Spielzeuggewehr bei sich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).