Mi, 18. Oktober 2017

2:10,59 Stunden

02.11.2014 19:16

Wilson Kipsang gewinnt den 44. New-York-Marathon

Wilson Kipsang, hat den 44. New York-Marathon gewonnen und sich dabei auch den Gesamtsieg in der Laufserie World Marathon Majors (WMM) 2013/14 gesichert. Der 32-jährige Kenianer entschied am Sonntag ein spannendes Rennen auf den letzten 300 Metern vor Lelisa Desisa aus Äthiopien für sich.

Kipsang, der bei seinem Sieg 2013 in Berlin einen neuen Weltrekord aufgestellt hatte (2:03,23), kam in der US-Metropole nach 2:10,59 Stunden ins Ziel. Durch seinen Erfolg verdrängte er Landsmann und Weltrekordhalter Dennis Kimetto noch von Platz eins der WMM-Gesamtwertung und sicherte sich mit nur einem Punkt Vorsprung vor Kimetto das Preisgeld von einer halben Million Dollar (399.233,47 Euro). Für seinen Sieg in New York bekam Kipsang weitere 100.000 Dollar (79.846,69 Euro) Prämie.

Bei den Damen siegte mit Mary Keitany ebenfalls eine Athletin aus Kenia. Sie entschied den größten Langstrecken-Klassiker der Welt durch alle fünf Stadtteile der Millionen-Metropole nach 2:25:07 Stunden für sich. Bei Temperaturen um sieben Grad Celsius und böigen, eisigen Winden verwies Keitany ihre Landsfrau, Jemima Sumgang, im Schlussspurt knapp auf den zweiten Platz.

Prominente Starter - auch Wozniacki lief mit
Tennis-Profi Caroline Wozniacki hat am Sonntag ihren ersten Marathon erfolgreich absolviert. Die ehemalige Weltranglisten-Erste aus Dänemark lief mit einer hervorragenden Zeit von 3:26:33 Stunden ins Ziel. Im Vorfeld hatte sich die 24-Jährige noch zurückhaltend geäußert, keine Wunschzeit angegeben und stattdessen betont, vor allem ankommen zu wollen. Wozniacki hatte ursprünglich geplant, im November Rory McIlroy zu heiraten. Nachdem der nordirische Golfstar die Hochzeit im Mai jedoch absagte, entschied sich Wozniacki, den New-York-Marathon zu laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).