Sa, 16. Dezember 2017

Die kalte Jahreszeit

14.11.2014 12:32

Winter-Vorbereitungen auf Balkon und Terrasse

Nicht nur Gartenbesitzer müssen Vorkehrungen für den Winter treffen, auch auf Balkonen und Terrassen müssen Pflanzen und Zubehör vor den kalten Temperaturen geschützt werden. Worauf Sie keinesfalls vergessen dürfen, erfahren Sie hier.

Pflanzen winterfit machen
Auch Kübel- bzw. Topfpflanzen blühen im Herbst oft noch wunderschön. Dennoch ist es nun höchste Zeit, sie zurückzuschneiden. Schneiden Sie die Pflanzen kurz über dem Boden ab, graben Sie die Knollen aus und lagern Sie sie im Keller trocken und dunkel. Dann können Sie sie im kommenden Jahr wieder einsetzen. Pflanzen, deren Knollen in der Erde verbleiben können, wie etwa Rosen oder die klassischen Frühlingsblumen, sollten Sie mit Reisig zudecken oder mit Jute einhüllen. Auch zusätzliche Erde, Laub oder Mulch können Schutz gegen die Kälte bieten.

Generell sollten Sie nun Blumenkästen und Kübel so weit wie möglich entleeren, um ein Schimmeln der Pflanzen zu vermeiden. Einjährige Pflanzen sollten daher entsorgt, mehrjährige entsprechend nahe zur Hausmauer gestellt und mit Jute eingepackt werden. Letzteres aber so, dass Sie auch im Winter hin und wieder gießen können.

Zierpflanzen, die mehrjährig, aber nicht winterfest sind, müssen nun in die Wohnung übersiedelt werden. Das sollte am besten schrittweise gemacht werden: Zuerst an die Hausmauer, dann ein paar Tage in den Keller und dann in die Wohnräume. Unterziehen Sie die Pflanzen dabei am besten gleich einer Schädlingskur, sodass Sie dann keine ungebetenen Gäste in Ihren Wohnräumen vorfinden, die es sich zuvor in der Erde gemütlich gemacht hatten.

Vorsicht, Frostsprengung!
Wenn Sie eine Wasserleitung am Balkon haben, denken Sie daran, angeschlossene Einrichtungen zu entfernen und die Leitung zu entleeren. Denn ein mit Wasser gefüllter Gartenschlauch überlebt den Winter im Normalfall nicht. Auch kann es bei Einfrieren des Wassers zu einer Sprengung der Leitung in der Wand kommen. Aus dem gleichen Grund müssen nun allfällige Springbrunnen oder Wasserspiele trockengelegt und idealerweise in den Keller übersiedelt werden.

Wintergrün
Sie können auch im Winter ein paar nette Farbtupfer auf dem Balkon haben. Chrysanthemen sind sehr schöne Pflanzen, die über den Winter auf dem Balkon für etwas Farbe sorgen können. Efeu zaubert satte Grüntöne, das kleine Immergrün kann mit etwas Glück sogar in lila oder weiß blühen und so kleine Akzente setzen. Ebenso sind Heidekraut oder Christrosen schöne Varianten für ein wenig Farbe in der kalten Jahreszeit.

Fürs Frühjahr vorbereiten
Auch ist jetzt die perfekte Zeit, um bereits frische Blumenzwiebel einzusetzen, die im kommenden Frühjahr blühen sollen. Achten Sie nur auf die Winterfestigkeit der Knollen. Auch sollten Sie die Erde über den frisch eingesetzten Knollen mit Reisig abdecken, um sie vor Schnee und Eis zu schützen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden