Di, 17. Oktober 2017

"Profi-Serienräuber"

31.10.2014 13:18

23-Jähriger nach brutalem Banküberfall gefasst

Das Landeskriminalamt Kärnten hat einen Raubüberfall auf eine Filiale der BKS Bank vom 20. Oktober in Pörtschach geklärt. In Zusammenarbeit mit tschechischen Behörden wurde im Norden des Landes - nahe der Grenze zu Polen - ein 23 Jahre alter Tscheche festgenommen. "Bei dem Mann handelt es sich um einen gesuchten Profi-Serienräuber", sagte LKA-Chef Gottlieb Türk am Freitag in Klagenfurt.

Der Verdächtige habe sich bei dem Überfall in Pörtschach "durch seine besondere Brutalität" ausgezeichnet, erklärte Türk. Der unmaskierte Räuber hatte einem Bankangestellten eine Faustfeuerwaffe an die Stirn gehalten und abgedrückt. Die Waffe war mit einer Gasdruckpatrone geladen, der Angestellte erlitt Verbrennungen an der Stirn. "Wir rätseln heute noch, warum er das getan hat", sagte Türk.

Auf die Spur des Verdächtigen waren die Kriminalisten gekommen, weil sie herausgefunden hatten, dass der Mann mit einem Auto mit tschechischen Kennzeichen unterwegs gewesen war. Sie nahmen Kontakt mit ihren Kollegen in Tschechien auf, schnell stellte sich heraus, dass es sich tatsächlich um den Bankräuber handelte.

Tscheche per europäischem Haftbefehl gesucht
Bei seiner Festnahme am Mittwoch wurde ein Teil der Beute - konkret Geldbündel mit Banderolen der BKS - gefunden. Dem Verdächtigen werden neben dem Überfall in Kärnten weitere bewaffnete Raubüberfälle sowie Einbruchsdiebstähle in Deutschland, Polen und Tschechien zur Last gelegt. Er wurde daher auch schon seit Längerem über einen europäischen Haftbefehl gesucht. Zurzeit befindet sich der 23-Jährige in Tschechien in Haft. Ob und wann er nach Österreich ausgeliefert wird, ist offen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden