Di, 17. Oktober 2017

Tiefe Einblicke

31.10.2014 10:58

Sexy Street-View-Foto: Google muss Strafe zahlen

Der US-Internetriese Google muss einer Kanadierin rund 2.000 Dollar Schadensersatz zahlen, weil er sie am Panoramadienst Street View mit tiefem Ausschnitt abgebildet hat. Das hat ein Gericht in der westkanadischen Provinz Quebec entschieden. Zwar hatte Google das Gesicht der Frau unkenntlich gemacht, das reichte ihr aber nicht.

Maria Pia Grillo wurde 2009 von einem Google-Auto aufgenommen, als sie mit einem ärmellosen Top bekleidet und nach vorne gebückt vor ihrem Haus saß. Google fügte seinem Panoramadienst das Foto hinzu, auf dem Grillo tiefe Einblicke gewährte. Zwar war ihr Gesicht unkenntlich gemacht worden, sie gab vor Gericht aber an, trotzdem gut erkennbar gewesen zu sein. Außerdem sei die Nummerntafel ihres Autos auf dem Foto sichtbar gewesen.

Google reagierte nicht auf Beschwerdebrief
Sie beschwerte sich bei Google per Brief über die Aufnahme, erhielt aber nach eigenen Angaben keine Antwort vom Internetriesen. Also brachte sie den Fall vor Gericht. Sie warf Google vor, ihre Privatsphäre verletzt zu haben und berichtete, sie sei sogar von Arbeitskollegen wegen der Aufnahmen auf Street View gehänselt worden.

Das Gericht sah keinen Zweifel darin, dass die Privatsphäre der Frau verletzt wurde und sie seelischen Schmerz durch die Hänseleien erlitten hatte, berichtet "CNET". Also verurteilte es Google zu einer Schadensersatzzahlung von 2.250 kanadischen Dollar. Google reagierte auf das Urteil unter anderem damit, dass das ganze Haus von Grillo in Street View unkenntlich gemacht wurde. Die kanadische Zeitung "Toronto Sun" hat das Vorher-Nachher-Bild getwittert:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden