Fr, 24. November 2017

US-Erfindung

31.10.2014 09:57

Brustgeschirr lässt uns mit Hunden „sprechen“

Wie würde es Ihnen gefallen, sich mit Ihrem Hund zu unterhalten? Genau das soll jetzt ein neues Brustgeschirr möglich machen, das die US-amerikanische North Carolina State University entwicket hat. Sensoren messen Bewegungen und Geräusche des Hundes - durch Vibrationsmotoren und Lautsprecher soll der Mensch dann antworten.

Die Wissenschaftler setzen große Hoffnung auf das von ihnen entwickelte Brustgeschirr, das die Kommunikation zwischen Hund und Mensch erleichtern soll. Besonders nützlich sei dies in der Ausbildung von Service-Hunden, aber auch die normale Erziehung privat gehaltener Vierbeiner könne von dem Gadget profitieren, so die Forscher.

Bewegungen und Körpersprache werden "übersetzt"
Derzeit existiert nur ein Prototyp des Brustgeschirres, an dem weiter herumgebastelt wird. Darin verstecken sich gleich mehrere Technologien: Sensoren messen die Bewegungen und Körpersprache des Hundes, da er haupstächlich über Letztere mit uns Menschen kommuniziert. Ein kleiner Computer überträgt die gesammelten Daten. "Außerdem haben wir Lautsprecher und Vibrationsmotoren eingearbeitet, die uns erlauben, mit dem Hund zu kommunizieren", erklärt Wissenschaftler David Roberts der "Daily Mail".

Geschirr überträgt menschliche Signale
Das Geschirr misst zudem physiologische Daten wie Herzschlag und Körpertemperatur und kann damit auch Aussagen über den Gesundheits- und Stresszustand des Vierbeiners treffen. Mit einer eigenen Software werden alle gesammelten Daten verarbeitet. "Signale des Menschen können dann übersetzt und an das Geschirr übertragen werden", so Forscherin Rita Brugarolas. "Es handelt sich um ein tolles Werkzeug, um die Verbindung zwischen Hund und Mensch zu stärken."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).