Mi, 22. November 2017

Craig & Co. kommen

30.10.2014 16:46

Englisch strebern für James Bond im Lesachtal

Seit die "Krone" darüber berichtete, ticken die Uhren in Sankt Lorenzen im Lesachtal ein bisserl schneller. Rasch verbreitete sich nämlich die Kunde, dass im Wellnesshotel Tuffbad des Kärntner Nationalrats Gabriel Obernosterer (59) die James-Bond-Crew Einzug halten wird.

Es wurde dort schlichtweg gleich die gesamte Anlage angemietet. Zusätzlich spannender Aspekt: die Dreharbeiten (zwischen Osttirol und Kärnten) für den neuesten Actionstreifen mit Hollywoodstar Daniel Craig (46) starten schon bald.

Also heißt es für die Hotelangestellten, ihr Englisch ordentlich aufzufrischen. Weil schließlich will man ja mit den honorigen Gästen ordentlich parlieren können. Am Dienstag fand die erste Stunde statt: "We're very pleased to welcome you" sitzt schon perfekt.

Auch in Obertilliach, wo ganze Häuser für den Film in die Luft gesprengt werden, ist man für alles gerüstet. Herr Craig wird seine helle Freude mit uns haben…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden