Mi, 22. November 2017

World-Series-Finale

30.10.2014 10:04

Schwere Randale überschatten Giants-Triumph

Die San Francisco Giants haben zum dritten Mal seit 2010 die World Series der Major League Baseball gewonnen. Am Mittwoch setzten sich die Kalifornier im siebten und entscheidenden Match der Finalserie mit 3:2 bei den Kansas City Royals durch. Nach dem Spiel kam es in San Francisco zu heftigen Randalen, drei Menschen wurden verletzt.

Im Mission Disctrict der kalifornischen Stadt lieferten sich Chaoten Ausschreitungen mit der Polizei. Die Beamten setzten Schlagstöcke und Tränengas ein. Laut CNN wurden zwei Männer angeschossen, einer niedergestochen - alle drei wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Erst in den frühen Morgenstunden beruhigte sich die Lage.

Bumgarner als Matchwinner
Zuvor hatte Pitcher Madison Bumgarner die Giants zum Sieg gegen Kansas geführt. Der 25-Jährige kam nur drei Tage nach seinem letzten Einsatz als Starter diesmal im fünften Inning bei einer 3:2-Führung in die Partie und rettete seinem Team den Vorsprung.

Bumgarner wurde zum wertvollsten Spieler (MVP) der Finalserie gewählt. San Francisco hatte sich bereits 2010 und 2012 die MLB-Meisterschaft gesichert. Die Giants schafften es als fünftes MLB-Team, innerhalb von fünf Jahren drei Mal den Titel zu holen. Kansas City stand erstmals seit dem World-Series-Gewinn 1985 wieder in den Play-offs.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden