Sa, 26. Mai 2018

Übel beschimpft

30.10.2014 09:30

Kainz: "Hätte von Sturm Entschuldigung erwartet"

Ex-Sturm-Kicker Florian Kainz hat am Mittwochabend im ÖFB-Cup mit Rapid (1:0-Heimsieg) zum zweiten Mal binnen weniger Tage gegen seinen Ex-Klub antreten müssen. Erneut wurde das Spiel für ihn und auch für Robert Beric - er wechselte ebenfalls im Sommer von Graz nach Wien - zum Spießrutenlauf. Die wüsten Beschimpfungen und Beleidigungen lassen Kainz nicht kalt: "Da war einiges dabei, was nicht in Ordnung war. Ich hätte mir eine Entschuldigung erwartet."

Am Samstag in der Liga hatten die Sturm-Anhänger beim Heimspiel gegen die Rapidler, die mit 3:1 siegten, unter anderem einen Schweinekopf mit Kainz-Trikot gezeigt und angezündet. Auch am Mittwoch kamen aus dem Grazer Fansektor üble Gesänge gegen den 22-Jährigen - hier lesen Sie den Spielbericht.

Es habe ihn enttäuscht, "dass sich von den Sturm-Verantwortlichen niemand bei mir entschuldigt hat. Ich war lange Zeit bei Sturm und das hätte ich mir schon erwartet", so Kainz gegenüber "Heute". Besonders für seine Familienangehörigen sei es "noch schwerer".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden