Fr, 15. Dezember 2017

Countdown läuft

02.11.2014 07:00

Lily Aldridge liegt nicht auf der faulen Haut

Der Countdown läuft: In wenigen Wochen werden in London die schönsten Models der Welt in frechen Höschen, glamourösen BHs und manche sogar mit Engelsflügeln über den Catwalk gehen und die Welt wieder mit der alljährlich stattfindenden Engelshow der Unterwäsche-Firma Victoria's Secret beglücken. Model Lily Aldridge kann es kaum noch erwarten und freut sich schon sehr darauf, die neuesten Kreationen vorzuführen.

Auf der faulen Haut kann die 28-jährige Schönheit bis dahin aber nicht liegen. Im Gegenteil, die Ehefrau von Kings-of-Leon-Frontman Caleb Followill muss einiges dafür tun, für die große Show am 9. Dezember in Form zu bleiben.

Ihr Programm: Vier- bis fünfmal in der Woche ins Fitnessstudio, wo sie mit ihrem persönlichen Trainer Justin Gelband trainiert. Aldridge legt dabei besonderen Wert auf ihre Arme und den Po und liebt Sportarten wie Boxen und Pilates.

Ihre unglaubliche Figur verdankt die schöne Brünette, die seit 2011 bei Victoria's Secret arbeitet, aber nicht nur ihrem ausgiebigen Fitnesstraining, sondern auch einer besonderen Ernährung. Sie folgt den Vorgaben, der bei uns eher umstrittenen Blutgruppendiät, der die Theorie zugrunde liegt, dass die Blutgruppe eines Menschen aussagt, welche Lebensmittel er besonders gut verträgt oder nicht essen sollte beziehungsweise was ihn dick macht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden