Do, 24. Mai 2018

2,5 Tonnen Nachschub

29.10.2014 15:33

Russischer Transporter dockt erfolgreich an ISS an

Ein russischer "Progress"-Raumfrachter hat am Mittwoch nach sechs Stunden Flug planmäßig an der Internationalen Raumstation ISS festgemacht (Bild). Die Kapsel mit 2,5 Tonnen Nahrungsmitteln, Treibstoff sowie privater Post dockte um 14.08 Uhr MEZ am Außenposten der Menschheit an, wie die US-Weltraumbhörde NASA auf ihrer Website mitteilte.

"Progress M-25M" war, wenige Stunden nach der Explosion des Raumfrachters "Cygnus" beim Start in den USA, an Bord einer "Sojus 2.1a"-Trägerrakete wie geplant vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan abgehoben (kleines Bild).

Die Kapsel hat unter anderem Treibstoffkomponenten für die Aufrechterhaltung der ISS-Umlaufbahn, Trinkwasser, ein Gas-Luft-Gemisch für die Crew der Raumstation sowie wissenschaftliches Gerät an Bord.

Zurzeit arbeiten drei Russen, zwei US-Amerikaner und der Deutsche Alexander Gerst auf dem Außenposten der Menschheit in rund 400 Kilometer Höhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden