So, 20. Mai 2018

Wow mit 47!

30.10.2014 06:00

Kate Walsh sieht auch im "Nackt-Bikini" gut aus

Eigentlich sind hautfarbene Spanx nicht gerade sexy - doch am perfekten Körper von "Private Practice"-Star Kate Walsh sieht sogar das gut aus. Die 47-jährige Schauspielerin dreht derzeit am Strand von Malibu im "Nackt-Bikini" Szenen für ihre neue Serie "Bad Judge".

Die Schauspielerin, die in der Comedy-Serie "Bad Judge" eine unkonventionelle Richterin spielt, die sich regelmäßig ins Nachtleben stürzt, hatte bei den Dreharbeiten offensichtlich einen Riesenspaß mit einer Kollegin, die ebenfalls in Spanx gesteckt worden war. Die beiden laufen jedenfalls mit großer Freude in der hautengen Shapewear am Strand entlang und sehen dabei ziemlich nackt aus.

Um Kate Walsh war es nach der Einstellung der "Grey's Anatomy"-Spin-off-Serie "Privat Practice" ruhig geworden. Mit der von Filmkomiker Will Ferrell produzierten und von Schauspielerin Anne Heche geschriebenen Richterserie will sie wieder neu durchstarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden