Fr, 24. November 2017

Inflationsanpassung

28.10.2014 15:25

Pensionen werden 2015 um 1,7 Prozent erhöht

Der Ministerrat hat am Dienstag die Pensionserhöhung für 2015 beschlossen, sie wird 1,7 Prozent betragen. Dieser Wert ergibt sich aus den Inflationsraten von August 2013 bis Juli 2014.

Ein voller Inflationsausgleich sei in "wirtschaftlich schwierigen Zeiten keine Selbstverständlichkeit", betonte dazu Bundeskanzler Werner Faymann nach der Regierungssitzung. Menschen, die "hart für die Republik gearbeitet haben", würden sich dies aber auch verdienen, fügte er hinzu.

Die Ausgleichszulage wird ebenfalls mit 1,7 Prozent angepasst und beträgt für das Jahr 2015 somit 872,31 Euro. Der Richtsatz für Verheiratete liegt bei 1.307 Euro. Ebenfalls neu festgelegt wird die Höchstbeitragsgrundlage für Versicherte im ASVG. Sie wird im kommenden Jahr 4.650 Euro betragen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden