Mo, 21. Mai 2018

Mit Gewinnspiel

31.10.2014 09:28

Das sind die besten Horror-Spiele für Halloween

Halloween ist zwar ein zutiefst unösterreichischer Brauch, erfreut sich bei Freunden des gepflegten Gruselns aber auch hierzulande wachsender Beliebtheit. Viele treffen sich vor Allerheiligen zum gepflegten Horrorfilm-Schauen, manche machen Feste in aufregenden Kostümierungen unsicher – und Gamer nutzen die Gunst der Stunde, um sich vor dem Bildschirm wieder mal so richtig schön zu fürchten. Womit Sie den Angstschweiß zuverlässig aus den Poren treiben, erfahren Sie in unserem großen Horrorspiel-Special.

Zombies, Aliens, Verrückte, Mutanten, irre Alien-Zombiemutanten: Allzu experimentierfreudig sind die Spieleentwickler nicht, wenn es um die Zutaten für ein gutes Grusel-Game geht. Deshalb möchten wir diese Übersicht mit einigen unkonventionellen Horror-Games eröffnen.

Zum Beispiel mit "Miasmata", einem Survival-Spiel für den PC, bei dem der Spieler auf einem einsamen Eiland von einer mysteriösen Bestie durch den Urwald gehetzt wird. Oder mit zwei Games, die zwar arm an aggressiven Feinden, dafür aber reich an Schockmomenten sind: "Amnesia: The Dark Descent" (PC, Mac, Linux) und "Slender: The Arrival" (PC, PS3, Xbox 360).

Den genannten Games ist gemein, dass sie ihre Horror-Botschaft nicht hauptsächlich durch reichlich Blut und Beuschel, sondern vor allem durch ihre beklemmende Atmosphäre transportieren. Der Spieler fühlt sich als Gejagter, ist spärlich bewaffnet und permanent auf der Flucht.

So auch in Segas neuestem Weltraum-Schocker "Alien: Isolation" (PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One) oder im Irrenanstalt-Game "Outlast" (PC, PS4), in dem der Spieler, nur mit Kamera und Taschenlampe bewaffnet, das erschreckende Innere einer mysteriösen Nervenheilanstalt erkundet.

Wer statt subtilem Horror die volle Blut-und-Beuschel-Dröhnung sucht, sollte einen Blick auf das neueste Werk von "Resident Evil"-Schöpfer Shinji Mikami werfen. In "The Evil Within" (PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One) ermittelt der Spieler ebenfalls in einer Nervenheilanstalt, muss sich aber mit Waffengewalt durch dämonische Horden kämpfen.

Wer sich nicht mit Mikamis neuestem Werk beschäftigen will, hat unterdessen die Möglichkeit, einen der zahlreichen und für fast jede Konsole verfügbaren "Resident Evil"-Teile zu spielen. Oder er wirft einen Blick auf den zweiten großen Grusel-Erfolg der Neunziger: ein Spiel der "Silent Hill"-Reihe, deren nächster Ableger "Silent Hills" allerdings frühestens nächstes Jahr erscheint.

Ebenfalls empfehlenswert: Die "Dead Space"-Reihe, die Zombie-Horror ins Weltall transportiert und sich besonders durch die abgedrehten Waffen auszeichnet, mit denen man sich durch die untoten Horden arbeitet. Tipp: Am grusligsten sind die ersten Teile.

Ebenfalls im Weltall, genauer gesagt am Mars, spielt ein Klassiker des Horror-Genres: "Doom 3", das man in der "BFG-Edition" auf PC, PS3 und Xbox 360 spielen kann. Der Ego-Shooter von id Software glänzte bei seiner Erstveröffentlichung vor allem mit gelungenen Lichteffekten, die maßgeblich zur tollen Horror-Atmosphäre beitragen.

Wer Nintendos aktuelle Heimkonsole Wii U sein Eigen nennt, sollte einen Blick auf "Zombi U" werfen. Das Game bietet eine beklemmende Atomsphäre und setzt das Touchscreen-Gamepad der Wii U gekonnt ein, um den Spieler in die zombieverseuchte Spielwelt zu ziehen.

Spieler, die kein Problem mit lebenden Toten haben, aber die düsteren und beklemmenden Spielwelten der meisten Zombie-Games nicht leiden können, sollten indes einen Blick auf einen Teil der "Dead Island"-Reihe werfen. Die bietet Splatter-Action im Tropenparadies und ist auch weniger hartgesottenen Spielern zumutbar. Der aktuellste Teil ist der 2013er-Ableger "Dead Island Riptide".

Wer die genannten Zombie- und Alien-Games für zu harten Tobak hält, könnte möglicherweise mit "The Last of us" glücklich werden. Das Abenteuer für PS3 und PS4 versteht sich nicht explizit als Horror-Spiel, sorgt mit seinen Pilzmutanten aber für mehr als nur einen Moment des Schreckens beim Spieler. Und das Beste: Auf unserer Facebook-Seite können Sie die PS4-Version auch gleich gewinnen.

Ein heißer Tipp für all jene, die beim Gruseln vor dem Bildschirm keinen Herzinfarkt riskieren möchten, wäre auch noch Telltales "The Walking Dead"-Adventurereihe. Hier geht es mehr darum, mit den komplexen Figuren mitzufiebern und nebenbei Zombies zu bekämpfen, und weniger um möglichst schlimme Schockmomente.

Die Liste spannender Halloween-Horrorspiele ließe sich nach Belieben fortsetzen, wir fragen an dieser Stelle aber lieber Sie, liebe Leser: Welche Grusel-Games halten Sie für besonders spielenswert, was fehlt Ihnen in der Liste? Sagen Sie es uns mit der Kommentarfunktion!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden