Di, 24. Oktober 2017

Familie in Sorge

28.10.2014 06:00

Pamela Anderson: Auf 40 Kilo abgemagert

Sie galt lange Zeit als das Sexsymbol schlechthin, doch jetzt ist Pamela Anderson nur noch ein Schatten ihrer selbst. Die Ex-"Baywatch"-Nixe soll sich auf 40 Kilogramm heruntergehungert haben. Familie und Freunde schlagen Alarm.

Die Kurven von Pamela Anderson sind legendär - doch sie sollen in den letzten Wochen immer weniger geworden sein. Nur noch der XXL-Busen erinnert noch an die guten alten "Baywatch"-Tage, als die 47-Jährige im roten Badeanzug reihenweise Männer um den Verstand brachte. Pam soll sich nämlich laut "RadarOnline" auf lediglich 40 Kilo runtergehungert haben. Auf den aktuellsten Fotos versteckt Anderson sich unter einem viel zu weiten Mantel.

"Sie passt nicht auf sich und ihren Körper auf", erklärt ein Insider der Promi-Plattform. Die Familie von Anderson sei besorgt um die Gesundheit der Schauspielerin, so der Insider weiter. "Rick und die Kinder machen sich große Sorgen." Rick Salomon, mit dem Anderson seit dem Frühjahr zum zweiten Mal verheiratet ist, soll mittlerweile schon einen Arzt eingeschalten haben, um seine Ehefrau zur Vernunft zu bringen.

"Er liebt sie so sehr und er will, dass sie professionelle Hilfe in Anspruch nimmt. Aber Pam macht, was sie eben macht", plaudert der Insider aus. Auch alle Bemühungen von Andersons Söhnen Dylan (16) und Brandon (18), die aus der ehe mit Rocker Tommy Lee stammen, würden nichts nützen. Die Schauspielerin soll beim Thema Gewicht vehement auf stur stellen.

Auch Promi-Arzt Neil Handel aus Beverly Hills gibt gegenüber "RadarOnline" an, dass der Gewichtsverlust der Schauspielerin alarmierend sei. Er glaubt, "psychischer und emotionaler Stress" könnte der Grund für den Magerwahn von Pamela Anderson sein. Zehrt etwa die On-off-Beziehung mit Rick Salomon zu sehr an den Nerven der Blondine? Vor Kurzem blies Anderson ja die Scheidung von ihrem zweiten Ehemann ab, wirklich rund soll es seitdem aber nicht mehr laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).