So, 19. November 2017

Gewinn schrumpft

27.10.2014 14:30

Canon leidet unter immer mehr Smartphone-Knipsern

Der Trend zum schnellen Schnappschuss mit dem Smartphone oder Tablet macht dem japanischen Kamera-Riesen Canon zu schaffen. Der Gewinn des Unternehmens fiel wegen schleppenden Absatzes im dritten Quartal um ein Fünftel, wie Canon am Montag in Tokio mitteilte.

Dank des deutlich abgeschwächten Yen-Kurses hob das stark exportorientierte Unternehmen seine Gesamtjahres-Prognose dennoch leicht an.

Canon stellt neben Kompaktkameras vor allem teure und hochwertige Spiegelreflex-Kameras her. Der operative Gewinn im Quartal von Juli bis September betrug 71,8 Milliarden Yen (525,47 Millionen Euro), der Umsatz sank um 4,5 Prozent auf 872 Milliarden Yen.

Für das Gesamtjahr erwartet Canon nun einen Gewinn von 370 Milliarden Yen. Canon räumte ein, dass nur die anhaltende Yen-Schwäche eine Revision des erwarteten Gewinns nach unten verhindert habe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden