Sa, 16. Dezember 2017

Nur mit Markus Lanz

26.10.2014 12:16

Letztes "Wetten, dass..?" ohne die Show-Giganten

Auch für die letzte Ausgabe von "Wetten, dass..?" im Dezember werden Thomas Gottschalk, Frank Elstner und Wolfgang Lippert - die Giganten der lange Jahre erfolgreichsten Samstagabendshow - nicht am Wettsofa Platz nehmen. Der (offizielle) Grund: "Wir wollen kein Staatsbegräbnis", zitierte der "Spiegel" einen ZDF-Sprecher.

Wie das Magazin weiter berichtete, soll es aber nicht nur darum gehen: Der Sender soll gefürchtet haben, die Ex-Moderatoren könnten dem jetzigen Moderator Markus Lanz bei der Sendung am 13. Dezember in Nürnberg die Schau stehlen. Ursprünglich war geplant gewesen, dass Gottschalk, Elstner und Lippert ihre Lieblingswette präsentieren oder auf Höhepunkte der Show zurückblicken.

Lippert: "Wurde telefonisch vom ZDF ausgeladen"
Gottschalk bestätigte dem "Spiegel", dass er nicht dabei sein werde. Er sei gemeinsam mit dem Show-Erfinder Elstner und dem ZDF zu dem Schluss gekommen, "dass die Moderation der letzten Sendung ausschließlich in den Händen von Markus Lanz liegen sollte". Lippert bedauerte hingegen, dass er nicht teilnehmen werde. Er sei telefonisch vom ZDF ausgeladen worden.

"Wetten, dass..?" wird wegen des deutlich gesunkenen Interesses nach fast 34 Jahren beendet. Die nächste und vorletzte Sendung kommt am 8. November live aus Graz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden