Fr, 25. Mai 2018

Täter erschossen

24.10.2014 22:50

Axt-Attacke auf US-Polizisten war "Terroranschlag"

Mit einer Axt hat ein Mann in New York zwei Polizisten angegriffen und schwer verletzt. Der Angreifer wurde bei dem Vorfall am Donnerstag von anderen Polizisten erschossen. Dabei wurde auch eine Passantin getroffen, deren Zustand die Ärzte als kritisch bezeichnen. Die Behörden stuften den Angriff als Terroranschlag ein. Der 32-jährige Angreifer war offenbar erst kürzlich zum Islam konvertiert.

Der Angriff ereignete sich im New Yorker Stadtteil Queens und wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen. Zu sehen der 32-Jährige in Parka und mit Kapuze, der auf die Polizisten zurennt und mit der Axt ausholt.

Polizisten posierten für Foto
Ein 25 Jahre alter Polizeineuling wurde bei der Attacke am Kopf getroffen und lebensgefährlich, ein Kollege am Arm verletzt. Zwei weitere Polizisten erschossen den Angreifer, durch eine Kugel wurde die Passantin verletzt. Sie sei laut den Behörden am Rücken getroffen und ins Krankenhaus gebracht worden.

Die New Yorker Stadtverwaltung teilte mit, die vier in den Vorfall verwickelten Polizisten hätten auf Bitten eines Fotografen für eine Aufnahme posiert, als der Mann sie ohne Vorwarnung angegriffen habe. US-Medien identifizierten den Angreifer mittlerweile als Zale Thompson, der offenbar erst kürzlich zum Islam konvertiert sei und sich rasch radikalisiert habe.

"Extremistische Neigungen"
Dessen Einträge auf der Internet-Videoplattform YouTube und im Onlinenetzwerk Facebook wiesen bereits auf islamistisches Gedankengut und "extremistische Neigungen" hin, teilte das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte US-Unternehmen SITE mit.

Nach Angaben von SITE hatte der Angreifer im September im Internet in einem Kommentar zu einem Video der Terrorgruppe Islamischer Staat geschrieben, der Dschihad sei angesichts der Unterdrückung durch "Zionisten und Kreuzfahrer" gerechtfertigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden