Di, 21. November 2017

Konkurrenz aus China

23.10.2014 15:42

Huawei wildert im Revier von Samsung und Apple

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei wildert immer stärker im Revier der Platzhirsche Apple und Samsung. Im dritten Quartal konnte der Konzern, der bislang mit billigeren Geräten eher Konkurrenten wie Sony in Schwellenländern das Leben schwer machte, den Absatz seiner teureren Premium-Modelle verdoppeln.

Der als Netzwerkausrüster groß gewordene Weltmarktdritte verkaufte nach Angaben von Donnerstag 16,8 Millionen Smartphones, 26 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Rund ein Viertel davon waren Geräte aus dem mittleren und höheren Preissegment. Das sind mehr als doppelt so viele wie im Vorquartal.

Lange war es Huawei Branchenkennern zufolge schwergefallen, mit seinen Oberklasse-Smartphones in Märkte wie die USA vorzudringen, obwohl die Geräte technisch auf dem neuesten Stand sind. Die Marke war wenig bekannt und es gab Sicherheitsbedenken. Doch die Akzeptanz scheint zu wachsen, auch wenn der Abstand zu den Marktführern noch groß ist.

Huawei will "Platz in den Herzen der Verbraucher erobern"
"Wir haben nie unser Können, Produkte herzustellen, infrage gestellt, aber ab und zu haben wir uns Sorgen gemacht, ob wir uns emotional einen Platz in den Herzen der Verbraucher erobern können. Wir werden versuchen, das im kommenden Jahr zu schaffen", sagte Marketing-Vorstand Shao Yang im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters. Im vierten Quartal erwarte er einen Sprung von 80 Prozent bei den Verkäufen.

Satter Gewinn auch bei ZTE
Auch der chinesische Konkurrent ZTE legte im abgelaufenen Quartal stark zu. Der Gewinn stieg um 191 Prozent auf rund 91 Millionen Euro. Angetrieben wurde das Geschäft allerdings vor allem vom Ausbau des Mobilfunknetzes in China auf den neuen Hochgeschwindigkeitsstandard 4G.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden