Di, 21. November 2017

Auch noch ohne Licht

23.10.2014 09:04

14-Jähriger flüchtet betrunken mit Pkw vor Polizei

Mit der Sichtung eines Autos ohne Beleuchtung hat für die Polizei in der Nacht auf Donnerstag in Klagenfurt ein spektakulärer Einsatz begonnen. Als die Beamten den Wagen stoppen wollten, reagierte der Fahrer nicht und fuhr der Exekutive davon. In einer Sackgasse sprang er dann aus dem Auto und flüchtete, wählte jedoch ein letztendlich schlechtes Versteck und konnte geschnappt werden. Der Verkehrssünder stellte sich dann als betrunkener 14-Jähriger heraus, der zuvor das Auto seiner Mutter entwendet hatte.

Gegen 0.45 Uhr fiel den Beamten in der Nanninggasse der Wagen auf, da der Lenker ohne Licht unterwegs war. Als die Uniformierten das Auto daraufhin mit Blaulicht zum Anhalten bewegen wollten, reagierte der Lenker nicht und fuhr einfach davon. In einer Sackgasse war für den Unbekannten dann Endstation, der Fahrer sprang aber kurzerhand aus dem Auto und machte sich zu Fuß davon.

Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf, verloren den Verkehrssünder jedoch kurz darauf aus den Augen. Für die Suche nach dem Flüchtigen forderten die Männer zur Unterstützung eine zweite Streife an und wurden wenig später unter einem geparkten Wagen fündig.

Bub hatte auch gefälschten Mopedausweis
Im Zuge der Ermittlungen staunten die Beamten allerdings nicht schlecht: So handelte es sich bei dem Lenker um einen erst 14 Jahre alten Klagenfurter, der naturgemäß noch keinen Führerschein hat. Der Bub hatte den Wagen seiner Mutter ohne deren Wissen benutzt und überdies vor der Fahrt gewaltig über den Durst getrunken, wie ein Alkotest zeigte. Doch damit nicht genug, stellten die Uniformierten auch noch einen gefälschten Mopedausweis bei dem 14-Jährigen sicher. Der Bursche wird angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden