Di, 22. Mai 2018

Gewinneinbußen

22.10.2014 09:25

McDonald's-Kunden vergeht der Appetit

Zahlreichen Kunden von McDonald's ist offenbar der Appetit auf Hamburger, Big Tasty und Co. vergangen. Wie die größte Fastfood-Kette der Welt am Dienstag mitteilte, gab es deutliche Einbrüche bei Umsatz und Gewinn. Betroffen sind neben dem Heimatmarkt USA auch Asien, Afrika und Europa.

In den USA knickten die Erlöse im dritten Quartal 2014 erneut ein. Auf dem größten Absatzmarkt des Konzerns sanken die Umsätze von Juli bis September um 3,3 Prozent, die Gewinne sackten sogar um mehr als zehn Prozent ab. Analysten beobachten schon seit geraumer Zeit, dass McDonald's Marktanteile an billigere Konkurrenten verliert.

Verluste auch in Asien, Afrika und Europa
In China wiederum blieben die Kunden aufgrund eines Gammelfleisch-Skandals bei einem Zulieferbetrieb fern. Chinesische Journalisten hatten gefilmt, wie in einer Fabrik in Shanghai verdorbenes Fleisch verarbeitet wurde.

Zwar gibt McDonald's keine Länderzahlen heraus, aber auch in den Regionen Asien/Pazifik, Naher Osten und Afrika gingen die Umsätze in der Berichtsperiode um knapp zehn Prozent und die Gewinne sogar um mehr als die Hälfte zurück. Ebenso Einbußen zu beklagen hatte das Unternehmen in Russland und der Ukraine, wo sogar Restaurants geschlossen werden mussten.

Insgesamt gingen die Umsätze von Juli bis September um fünf Prozent auf umgerechnet knapp 5,5 Milliarden Euro zurück. Der Gewinn sackte weltweit gar um 30 Prozent ab. Daran hatte auch eine höhere Steuerlast Anteil.

McDonald's will nun seine Menüs verändern
Der Konzern müsse nun beweisen, dass er seine Probleme in den Griff bekomme, sagte Konzernchef Don Thompson am Dienstag. In erster Linie gelte es, die Kunden zurückzugewinnen. Seine Menüs will der Konzern überarbeiten, zudem soll das Bestellen und Bezahlen mittels mobiler Angebote einfacher werden. Auch in Service und Marketing will der Konzern investieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden