So, 27. Mai 2018

Symptome aufgetreten

22.10.2014 08:17

Kobane: Giftgas-Befürchtungen nicht bestätigt

Gerüchte über einen Giftgasangriff der Terrororganisation IS in der umkämpften Kurdenstadt Kobane haben sich nach Angaben von Menschenrechtlern als falsch erwiesen. Augenzeugen aus der Stadt im Norden Syriens hatten in der Nacht auf Mittwoch berichtet, dass zahlreiche Bewohner an Atemnot leiden und Symptome eines Giftgasanschlages zeigen würden. Tatsächlich soll es sich jedoch nur um eine Person handeln.

"Ein Allergiepatient litt unter dem durch die Bombardierungen verursachten Rauch", sagte Rami Abdelrahman, der Leiter der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, am Mittwochnachmittag. Der Mann sei in der Nacht stationär mit Sauerstoff behandelt worden und habe das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

IS-Kämpfer eroberten Chemiewaffenfabrik
Dass der IS an Chemiewaffen gekommen sein könnte, ist allerdings nicht unwahrscheinlich. Wie die "New York Times" unter Berufung auf ehemals im Irak stationierte US-Soldaten berichtete, seien im Irak zwischen 2004 und 2011 rund 5.000 Geschosse mit chemischen Kampfstoffen entdeckt worden. Der US-Geheimdienst habe demnach die Funde unter Verschluss gehalten. Da nicht alle Giftgasbestände vernichtet worden seien, bestehe nun laut dem Blatt die Gefahr, dass der IS ihrer habhaft wurde.

Konkret bezieht sich die "New York Times" auf den Chemiewaffenkomplex Muthanna nordwestlich der Hauptstadt Bagdad. Ex-Machthaber Saddam Hussein hatte dort in den 1980er-Jahren chemische Waffen entwickeln lassen. In den Gebäuden seien unter anderem Sarin-Raketen und Senfgas-Geschosse zurückgelassen worden, berichtete die "New York Times". IS-Kämpfer hatten den Komplex Anfang Juni erobert. Die irakische Regierung versicherte allerdings, alle dort vorhandenen Chemiewaffen seien in der Vergangenheit zerstört worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden