Di, 22. Mai 2018

Biologen als Popfans

22.10.2014 08:28

Spinne nach Beatles-Legende John Lennon benannt

Forscher haben eine neue Vogelspinnen-Art nach der Beatles-Legende John Lennon benannt. Bumba lennoni, so der Name der neuen Spezies, sei im Amazonasgebiet in Brasilien entdeckt worden, berichten die Wissenschaftler im Fachjournal "ZooKeys". Als die Entdecker des Tieres herausfanden, dass sie allesamt große Fans der Fab Four sind, entschlossen sie sich, mit der Namensgebung ihr Idol Lennon zu ehren.

Bei der bereits 2005 im Caxiuana-Nationalpark im Bundesstaat Para im Norden des Landes gefundenen neuen Art dürfte es sich um eine nachtaktive Spinne handeln, so die Forscher Fernando Perez-Miles von der Universidad de la Republica in Uruguays Hauptstadt Montevideo sowie Alexandre Bonaldo und Laura Miglio vom Museu Paraense Emilio Goeldi in Belém (Brasilien). Wie viele Vogelspinnen-Arten hat auch Bumba lennoni Brennhaare am Bauch (kleines Bild), die bei Hautkontakt starken Juckreiz auslösen.

Die Spinne ist nicht das erste Tier, für das John Lennon Pate steht. Der 1980 in New York erschossene Ex-Beatle ist bereits Namensgeber für eine ausgestorben Trilobiten-Art (Avalanchurus lennoni) sowie einer – ebenfalls in Brasilien vorkommenden – Schildwespen-Art, die 2011 den wissenschaftlichen Namen Notiospathius johnlennoni erhielt.

Elvis Presley und Co. als Spinnen-Paten
Es ist auch nicht das erste Mal, dass Forscher ihren Musikgeschmack in der biologischen Nomenklatur verewigen. So haben Biologen beispielsweise 2012 ebenfalls eine neue Spinnen-Gattung (Loureedia annulipes) nach dem US-Rockmusiker und Velvet-Underground-Mitbegründer Lou Reed benannt, und auch Neil Young (Myrmekiaphila neilyoungi) und Elvis Presley (Paradonea presleyi) standen bereits für eine Spinne Pate (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden