Fr, 24. November 2017

Gehalt, Boni, Aktien

21.10.2014 09:38

Microsoft-Chef verdiente 84,3 Millionen Dollar

Microsoft-Chef Satya Nadella kann es sich gut gehen lassen: Der 47-Jährige verdiente im abgelaufenen Geschäftsjahr satte 84,3 Millionen Dollar, umgerechnet rund 66 Millionen Euro. Zu seinem Grundgehalt von 910.000 Dollar und einem Bonus von 3,6 Millionen Dollar erhielt er Aktienoptionen von 79,8 Millionen Dollar, wie aus am Montag bekannt gewordenen Börsendokumenten hervorgeht. Die Aktien kann Nadella aber frühestens 2019 einlösen.

Nadella hatte im Februar die Führung des Konzerns von Steve Ballmer übernommen. Zuletzt sorgte er für Empörung, als er Frauen davon abriet, nach Gehaltserhöhungen zu fragen.

Wenn die Frauen darauf verzichteten, profitierten sie von "gutem Karma", sagte Nadella auf einer Konferenz für weibliche Fachkräfte. Er empfahl ihnen, dem "System" zu vertrauen, das für die richtigen Lohnzuwächse im Laufe der Karriere sorgen werde.

Später entschuldigte sich Nadella mehrfach für seine Äußerungen. Diese seien "komplett falsch" gewesen, schrieb er in einer E-Mail an die Microsoft-Belegschaft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden