Mi, 23. Mai 2018

Goffin zu stark

20.10.2014 22:18

Thiem auch in Basel gleich zum Auftakt out

Nach dem Auftakt-Aus beim Heimturnier in Wien musste sich Dominic Thiem auch in Basel gleich in Runde eins geschlagen geben. Österreichs Tennis-Aushängeschild unterlag am Montag beim ATP-500-Turnier in der Schweiz dem als Nummer sieben gesetzten Belgier David Goffin 6:7(4), 3:6.

Für den 21-jährigen Niederösterreicher war es im vierten Duell mit Goffin im Jahr 2014 die vierte Niederlage. Der 23-jährige Goffin hatte sich auch in der Qualifikation für Acapulco, in der ersten Runde im Londoner Queen's Club und im Endspiel von Kitzbühel durchgesetzt.

Der erste Satz dauerte fast 50 Minuten, brachte aber keine einzige Breakchance für die beiden Akteure. Die Entscheidung musste also im Tiebreak fallen, Goffin entschied dieses 7:4 für sich. Thiem startete stark in den zweiten Durchgang und schaffte das Break zum 1:0. Danach holte Goffin allerdings vier Games in Serie und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden