Sa, 26. Mai 2018

Erste Liga

20.10.2014 21:03

Schlusslicht Hartberg siegt in Innsbruck 2:0

Die 15. Runde der Ersten Liga ist am Montagabend mit einer Überraschung eröffnet worden. Schlusslicht TSV Hartberg setzte sich auswärts gegen Wacker Innsbruck verdient mit 2:0 durch. Tore der Ex-Innsbrucker Bright Edomwonyi (14./Elfmeter) und Alexander Fröschl (79.) fixierten den Sieg der Steirer und gleichzeitig die vierte Wacker-Niederlage in Serie.

Die Innsbrucker präsentierten sich im heimischen Tivoli-Stadion schwach, hatten jedoch beim 0:1 auch Pech. Der Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Helmut Trattnig nach Zweikampf zwischen Sebastian Siller und Edomwonyi war umstritten. Zudem parierte Wacker-Goalie Julian Weiskopf den Versuch von David Sencar, bewegte sich dabei aber nach Ansicht des Schiri-Teams bereits vor dem Schuss zu weit nach vorne.

Der Elfer wurde wiederholt und Edomwonyi schoss eiskalt zum 1:0 ein. Im Finish marschierte Fröschl durch die Wacker-Defensive und sorgte mit dem 2:0 für die Entscheidung (79.) – und den ersten Hartberg-Sieg gegen Wacker in der Erstliga-Geschichte. Wacker liegt in der Tabelle auf Rang fünf, der Rückstand auf Leader LASK beträgt zwölf Punkte. Hartberg ist zwar weiter Letzter, hat jedoch an Punkten mit Horn gleichgezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden