Di, 22. Mai 2018

Gläubiger Weltstar

20.10.2014 17:04

Alaba: "Ich bete auch während des Spiels"

David Alaba hat schon viel erlebt. Doch die Privataudienz mit Bayern München bei Papst Franziskus am Mittwochvormittag nach dem Spiel in der Champions League beim AS Roma übertrifft für den Christen David fast alles: "Das wird sehr speziell und unvergesslich. Der Papst ist eine ganz große Persönlichkeit. Mir imponiert, dass er so viel bewegen will."

Der Glaube ist für Alaba, Mitglied der protestantischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, das Fundament seines Lebens: "Die Beziehung zu Gott ist das Wichtigste für mich." Das zeigt er auch öffentlich. So streifte sich David nach dem gewonnenen Champions-League-Finale gegen Dortmund ein T-Shirt mit der Aufschrift "Meine Kraft liegt in Jesus" über.

Im Reisegepäck ist immer eine Bibel
Auf seinen Fußballschuhen und seinen Kopfhörern steht "Jesus loves u". Auch für die "Fußball-Bibel" von David Kadel lieferte der Fußballstar einen Beitrag. In seinem Reisegepäck ist immer eine Bibel: "Aus vielen Stellen daraus ziehe ich meine Kraft." Die biblische Erzählung von David und Goliath begeisterte den Wiener schon in seiner Kindheit. "Sie zeigt", unterstreicht der 22-Jährige, "was man im Leben mit Gott alles erreichen kann."

Sein Vater George erklärt: "David gegen Goliath zeigt, dass du vor nichts Angst haben musst. Dass du Mut, aber auch Respekt brauchst. Das ist für alles im Leben wichtig."

Gottes Hilfe bei engen Spielen erbeten
Auch auf dem Platz ist Davids Glaube stets präsent. Nach Treffern von ihm jubelt er immer strahlend mit zum Himmel ausgestreckten Händen. Diese Dankespose zeigte der Linksfuß ebenfalls schon häufig gemeinsam mit Mario Götze. "Ich bete auch während des Spiels", erzählt David, "wenn ein Spiel eng ist, bitte ich Gott bei Unterbrechungen und kurzen Pausen auch schon einmal, dass wir kein Tor mehr bekommen sollen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden