Sa, 21. Oktober 2017

Ex-Tierchen lästert

20.10.2014 12:32

„Kolibri“: Lugner und „Spatzi“ führen Zweckehe

Die große Liebe oder doch nur alles schöner Schein? Mitte September traute sich Richard Lugner ja zum fünften Mal und nahm Cathy "Spatzi" Schmitz in einer pompösen Feier zur Frau. Doch an der Verbindung von "Mörtel" und seinem "Playboy"-Bunny hat eine ihre Zweifel: des Baumeisters Ex-Tierchen Bahati "Kolibri" Venus.

An Liebe zwischen Richard Lugner und Cathy glaubt Bahati Venus nicht. "Kolibri", die "Spatzis" Vorgängerin im Lugner'schen Streichelzoo war, spricht jetzt in einem Interview mit der Society-Seite "Promiflash" offen darüber, was sie von der Liaison des 82-Jährigen und der um 57 Jahre jüngeren Ehefrau hält. "Es sieht so aus, als wäre es ein Geben und Nehmen", erklärt Bahati.

Die Ehe sei nichts anderes als eine Zweckbeziehung, ist sich die Ex des umtriebigen Baumeisters sicher. "Ich war ja auch mal die Freundin von ihm", spricht sie aus Erfahrung. "Wie viele Gefühle da jetzt mit dabei sind... Ich meine, schauen Sie sich den Herrn Lugner mal an. Ich habe ihn in der Badehose gesehen und bin jetzt auf der Suche nach einem jungen Mann", ätzt Lugners Ex-Vogerl.

Ihre Nachfolgerin "Spatzi" schätzt Bahati Venus ziemlich rational ein, erzählt sie weiter. "Man kommt da nicht ganz drumherum, ehrlich gesagt. Ich glaube, sie ist ganz berechnend in das Ganze hineingegangen." Trotz alledem wünsche sie Richard Lugner und "Spatzi" nur das Allerbeste, so Bahati abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).