Mo, 20. November 2017

Vor Wien-Konzert

19.10.2014 18:32

Helene Fischer im „Krone“-Talk

Karten für ihr "Krone"-Konzert am Samstag in der Wiener Stadthalle sind vergriffen. Alle wollen Helene Fischer bei ihrer "Farbenspiel"-Tour sehen.

Wenn sie mit ihrem Traumkörper über die Bühne fegt, steckt viel Disziplin beim Essen und Training dahinter. "Vor Tourneen beginne ich schon Wochen davor mit intensiven Vorbereitungen", verriet sie, die auf Reisen ein eigenes Catering-Team dabei hat, der "Krone". Immer dabei hat sie auch Ingwer. "Darauf schwöre ich. Die Knolle ist ein absolutes Allzweckmittel. Sie wärmt die Stimme, hilft bei Erkältungen und unterstützt das Immunsystem."

Neben Herzbuben Florian Silbereisen, 33, hat die vielfache Echo-Gewinnerin ihre Familie (Mama Maria und Papa Peter), die ihr Kraft geben. Helene, sie pendelt zwischen Wiesbaden und Mallorca, dazu: "Meine Eltern wohnen ganz in meiner Nähe, das ist mir sehr wichtig. Ich muss sie alle zwei bis drei Tage sehen." Und wenn noch die Verwandtschaft dazukommt, dann schlägt Fischers russische Abstammung durch. Dann wird nämlich stundenlang gefeiert, getanzt und gesungen - so wie diese Woche in der Stadthalle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden