Sa, 18. November 2017

Einsatz in Tirol

20.10.2014 08:24

Bauernhof brannte: Kinder sprangen vom Balkon

Ein weithin sichtbarer Feuerschein hat am Samstagabend im Weißachgraben im Tiroler Ellmau nichts Gutes verheißen: Der Achenhof war in Brand geraten und stand binnen Minuten lichterloh in Vollbrand. Dramatisch: Kinder im oberen Stockwerk konnten nicht mehr durch den Hausgang flüchten, sie sprangen vom Balkon auf ein Trampolin.

Es hätte ein fröhlicher Abend werden sollen: Die beiden Bewohner, ein 66-jähriger Mann und sein Sohn (21), bedankten sich mit einer kleinen Feier bei einigen Helfern, die im Sommer am Hof - rund 800 Meter von der Talstation der Hartkaiser-Lifte entfernt - mitgearbeitet hatten.
Während einige Erwachsene den lauen Abend im Freien genossen, waren die Freundin des 21-Jährigen und zwei Kinder im ersten Stock. "Sie hörten plötzlich das Knacken eines Feuers. Der Rauch machte den Weg über die Stiege fast schon unpassierbar", so Vizefeuerwehrkommandant Jimmy Langhofer. Die Freundin des 21-Jährigen konnte gerade noch die Stiege nutzen, die Kinder sprangen kurzerhand vom Balkon auf ein darunter befindliches Trampolin.

Feuerwehr schützt Nachbargebäude
Der Achenhof stand binnen Minuten in Vollbrand. "Das Feuer hat sich explosionsartig ausgebreitet. Wir mussten uns darauf beschränken, benachbarte Gebäude wie das Hotel Landhof zu schützen", sagt Langhofer. Da half auch nicht, dass aus dem nahen Bach genug Wasser vorhanden war.

Zum Glück waren nur zwei Kühe im Stall. Sie konnten von den Feuerwehren (150 Mann aus Ellmau, Söll, Scheffau, Going und St. Johann) gerettet werden. Das Hab und Gut der Bewohner wurde aber vernichtet, auch ein Gäste-Appartement ging in Flammen auf.
Die Brandursache ist unklar: "Das Feuer brach nicht im Wohntrakt aus, sondern im Bereich der Tenne", hieß es von der Polizei Söll. Landeskriminalamt und Experten der Landesstelle für Brandverhütung ermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden