Sa, 26. Mai 2018

Mehrere Verletzte

19.10.2014 09:39

Fan-Ausschreitungen bei Altach gegen Austria

Rund um das Spiel Altach gegen die Austria ist es am Samstag zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Rund 20 Austria Wien-Fans zündeten unter anderem kleine Feuerkugeln und warfen sie auf das Spielfeld. Nach dem Spiel gingen sie teilweise vermummt auf die Exekutive los, teilte die Vorarlberger Polizei am Sonntag mit.

Dabei wurden Polizisten mit Steinen, vollen Bierdosen und sogar Biertischen beworfen, verletzt wurde aber niemand. Um die Angreifer zurückzudrängen, setzten die Einsatzkräfte Pfefferspray ein.

Dadurch wurden vier Fans verletzt, sie wurden von der Rettung an Ort und Stelle behandelt. Die Situation beruhigte sich laut Polizei erst, als gegen 21 Uhr der letzte Fan-Bus in Richtung Wien abfuhr. Es werden einige Anzeigen erstattet werden, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden