Fr, 20. Oktober 2017

Österreich Dritter

17.10.2014 16:27

Wer in Europa wie viele Flüchtlinge aufnimmt

Die aktuellsten Daten von Eurostat und Innenministerium zeigen: Die Verteilung der in Europa ankommenden Flüchtlinge ist alles andere als fair. Österreich liegt auf Platz drei, noch vor Deutschland (siehe Grafik). "Die Versorgung der Flüchtlinge muss in Europa gerechter aufgeteilt werden", fordert Innenministerin Johanna Mikl-Leitner den Beschluss eines automatisierten Aufteilungsschlüssels.

Mit einer aktuellen Quotenübererfüllung von 241,81 Prozent liegt Österreich laut neuesten Berechnungen auf Platz drei. Das ist insofern bemerkenswert, als in Deutschland (Platz vier) der Widerstand gegen die Aufnahme von noch mehr Flüchtlingen wächst. So titelte die "Welt": "Deutschland ist das Flüchtlingsheim Europas."

10.000 Asylwerber pro Jahr weniger bei EU-Quote?
Nach einer Berechnung des Innenministeriums würde eine EU-weite Flüchtlingsquote deutliche Änderungen in der Aufteilung bringen. "Bei einem automatisierten Verteilungsschlüssel hätte Österreich im Jahr 2013 10.275 Asylwerber weniger zu versorgen gehabt", heißt es in einer internen Modellrechnung auf Basis von Eurostat. Auf Deutschland wären nach dieser Berechnung 56.761 Asylbewerber weniger gefallen.

Die größte Abweichung nach unten von einer möglichen unionsweiten Quote hätten derzeit Portugal, Tschechien, Rumänien, Estland, die Slowakei, Lettland und Spanien. Diese Länder müssten bei einer Neuregelung am meisten Flüchtlinge zusätzlich aufnehmen. Spanien hätte demnach im Vorjahr zusätzlich zu seinen 4.495 Asylbewerbern weitere 35.148 versorgen müssen, Großbritannien weitere 24.365 und Italien zusätzliche 23.039.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).