Di, 17. Oktober 2017

Ski-Weltcup-Auftakt

17.10.2014 14:33

Schneekontrolle der FIS positiv: Sölden ist bereit

Nach der am Freitag durch den internationalen Skiverband FIS vorgenommenen Schneekontrolle ist der Saison-Auftakt im alpinen Ski-Weltcup am nächsten Wochenende auf dem Rettenbachferner in Sölden bestätigt worden. Auf dem Programm stehen jeweils ein Riesentorlauf für Damen (Samstag/25.10.) und Herren (Sonntag/26.10.).

"Heute regnet es, aber das sollte laut Prognosen der letzte Tag sein. Am Abend soll es aufklaren. Natürlich ist der Regen nicht ideal, aber er hat der Piste nicht zugesetzt. Das sehen die Herren von der FIS genauso. Wir haben eine gute Vorbereitung gemacht, haben eine sehr gute Schneeauflage und absolut grünes Licht für die Rennen bekommen", sagte Pistenchef Isidor Grüner.

Die derzeitige Schneeauflage - Schnee aus den vorhandenen Depots wurde in die Strecke eingearbeitet - sei ausreichend, teilte Grüner nach den vorgenommenen Tiefenmessungen mit. Über das Wochenende soll es "extrem warm" werden, aber kein Niederschlag kommen. "Da passiert nicht viel, in der Nacht soll es aufklaren und dann friert es sogar", meinte Grüner. Ab Dienstag werde eine Kaltfront erwartet, genauere Prognosen gibt es noch nicht.

Gut sieht es übrigens auch für die Slalom-Weltcuprennen am 15. und 16. November in Levi (Finnland) aus. Dank Minusgraden wurde bereits am Dienstagabend mit der Schneeerzeugung auf Renn- und Trainingshang begonnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden