Di, 22. Mai 2018

Keine Turin-Vorteile

17.10.2014 13:16

Juve-Coach Allegri poltert: "Alle sind gegen uns"

Wenn in der Serie A am Wochenende wieder der Fußball rollt, sind noch immer die Nachwirkungen der Runde vor der Länderspielpause zu spüren. Der von einigen umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidungen begleitete 3:2-Sieg von Juventus über die Roma vor zwei Wochen war sogar Thema im Parlament und lässt die Wogen nach wie vor hochgehen.

Die zwei Elfmeter in dieser Partie für die Turiner bringen weiterhin viele Tifosi zur Weißglut, wie Juve-Trainer Massimiliano Allegri vor dem Auswärtsmatch am Samstag gegen Sassuolo feststellte. "Es gibt in Italien 50 Millionen Fußball-Fans, 12 davon sind Fans von Juventus. Alle anderen sind gegen uns. Das habe ich jetzt realisiert", erklärte der Coach.

Allegri beschwerte sich darüber, dass die starke Leistung seiner Mannschaft im Spitzenspiel in den Hintergrund trat. "Es ist viel über den Schiedsrichter geredet worden, aber wenig über die Partie an sich. Immerhin haben wir gegen ein exzellentes Team gespielt", betonte Allegri.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden