Sa, 21. Oktober 2017

Waltz-Kollegin tot

17.10.2014 08:53

Misty Upham tot in Seattle gefunden

Die US-amerikanische Schauspielerin Misty Upham, sie spielte neben Christoph Waltz in "Django Unchained", ist im Alter von 32 Jahren gestorben. Ihre Leiche sei am Donnerstag in einer Schlucht in Seattle gefunden worden, wie eine Sprecherin der Familie dem "Hollywood Reporter" sagte. Ein Suchtrupp um Uphams Onkel habe die Leiche entdeckt, ihr Vater habe sie identifiziert, schrieb das Branchenblatt.

Die Schauspielerin indianischer Abstammung war nach Angaben der Familie am 5. Oktober nach einem Besuch bei ihrer Schwester zuletzt gesehen worden. Die genauen Umstände ihres Todes sind noch unklar. Ein Gerichtsmediziner will Medienberichten zufolge noch an diesem Freitag über die Todesursache informieren.

Bekannt wurde Upham durch ihre Rolle als Menschenschmugglerin in dem Drama "Frozen River". In der Tragikkomödie "Im August in Osage County" spielte sie an der Seite von Meryl Streep und Julia Roberts eine Haushaltshilfe. "Es ist so schade, diese Nachricht zu hören. Meine Gedanken sind bei ihrer Familie und ihrer wunderbaren Seele", schrieb Streep dem "Hollywood Reporter" in einer Stellungnahme.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).