Mo, 11. Dezember 2017

Harter Karrierestart

16.10.2014 09:15

Lady Gaga: "Wurde früher oft sexuell belästigt"

Lady Gaga spricht erstmals offen über ihre schrecklichen Erfahrungen, die sie in der Musikbranche machen musste. Während der Popstar versuchte, ernsthaft Fuß zu fassen, hätten Männer, mit denen die Musikerin damals zusammenarbeitete, ihre Situation schamlos ausgenutzt und die Sängerin sexuell belästigt.

"Ich habe wirklich schlimme Erinnerungen an damals. Es gab viele Situationen mit Männern zusammen im Studio, die ich einfach niemandem wünsche. Ich wurde nicht aufgrund meiner Stimme geschätzt. Man sah mich mehr als Person, die man belästigen und missbrauchen kann", berichtete die 28-Jährige gegenüber der britischen Zeitung "The Times".

Ziel dieser offenen Aussage über ihre anfänglichen Horror-Erlebnisse im Musikgeschäft ist es, jungen Newcomern zu zeigen, dass sie nicht alleine sind. "Niemand muss sich so etwas gefallen lassen. Wenn man hart arbeitet und an sich glaubt, dann schafft man es auch selbst", versuchte die Sängerin, den Lesern Mut zu machen.

Sie bezeichnet sich selbst als Feministin und hofft, anderen Frauen mit ähnlichen Problemen zu helfen. "Das Showbusiness ist voller Haie. Man muss lernen, stark genug zu sein, damit man nicht abhängig von anderen ist", fügte sie hinzu.

Gaga, die derzeit mit ihrer "ArtRave: The Artpop Ball"-Tour unterwegs ist, möchte ein gutes Beispiel für alle Neulinge sein und auch gleichzeitig aufzeigen, dass ihr der Erfolg nicht auf einem Silbertablett serviert worden ist. Denn auch eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der Gegenwart musste hart kämpfen, und die Anfänge waren alles andere als einfach.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden